Von Mondphasen und Sonnen-Untergängen

Den Stand von Sonne und Mond planen zu können, ist in der Landschaftsfotografie nicht ganz unwichtig. Aus der Schweiz kommt dazu ein hervorragend gemachtes Tool. Nachdem man den Standort eingegeben hat, bekommt man für jeden beliebigen Zeitpunkt alle möglichen astronomischen Daten angezeigt. Neben den Mondphasen sind das für den Mond z.B. die Himmelsrichtung, der Winkel über dem Horizont und die Entfernung zur Erde (und damit die Größe des Mondes). Will man den Mond mit in ein Bild einbauen und nicht nur auf sein Glück vertrauen, sind diese Daten unerläßlich. Für örtliche Vorerkundungen ist außerdem ein Neigungsmesser hilfreich. Gibt es bestimmt ein Iphone-App für. Ansonsten tut es auch ein Lot und ein Geodreieck.
Die ganze Geschichte ist recht umfangreich aber auch optisch sehr ansprechend. Es lohnt sich, ein wenig zu stöbern und auszuprobieren. Macht Spaß. Ein Klick auf die kleinen Rauten neben den Kreisen  macht die Sache anfangs etwas intuitiver.
Wenn man die Sonnendaten aufruft, bekommt man sehr schön die Dämmerungszeiten angezeigt. Nebenbei, für Fotografen weniger interessant, kann man auch noch alle Planten aufrufen und unter Astrotools gibt es noch einen Mondkalender mit weiteren Monddaten.

Advertisements